Spinraza


Behandlung in der Schweiz

Die Behandlung mit Spinraza (Nusinersen) von 5q-SMA Betroffene in der Schweiz, die nicht älter sind als 20 Jahre, wird von den kantonalen IV-Stellen übernommen (IV-Rundschreiben Nr. 373, BSV).

Ältere Betroffene könnten via ihren behandelnden Neurologen einen Antrag bei der Krankenkasse gemäss Artikel 71b KVV stellen. Leider werden bisher die meisten Anträge abgelehnt.

Ein Antrag zur Aufnahme von Spinraza auf die GGML (Geburtsgebrechen Medikamentenliste) wurde im Sommer 2018 gestellt, ein Entscheid ist ausstehend (Stand: Mai 2019).

Zugang zu Spinraza – Aktionen SMA Schweiz

Ein Auszug an weiteren Infos zu Spinraza und den Aktionen von SMA Schweiz in diesem Zusammenhang können hier gefunden werden:

Offener Brief an Bundespräsidenten
Kampf um Spinraza – Therapie für alle!

Informationen rund um Spinraza

Informationen zu Spinraza (Nusinersen) kann auf u.a. folgenden Websites und in unserem Archiv gefunden werden:

Für Infos zu den aktuellen Entwicklungen, bitte Suchfunktion mit z.B. Eingabe der beteiligten Pharmafirma, Name des Produktes nutzen.